Victoria eAdventure 8.9: Das Pedelc im Test

Mit einem SUV-Pedelec sind weder Stadt noch Land ein Problem. IMTEST hat das Modell von Victoria eAdventure 8.9 genau unter die Lupe genommen.
Produktdetails

Testergebnisse im Detail

in der Gesamtübersicht

Mit dem Victoria eAdventure 8.9 bestens gerüstet

Das Victoria eAdventure 8.9 gehört zu den SUV-Pedelecs unter den E-Bikes. Damit soll es sich genauso gut in der Stadt wie auf dem Land fahren lassen. Hierfür ist das Victoria wie folgt ausgestattet:

  • Rahmen: Aluminium, Diamant
  • Motor: Mittelmotor, Shimano E8000
  • Gangschaltung: Shimano Deore XT- Kettenschaltung
  • Bremsen: hydraulische Scheibenbremsen (Shimano BR-M8000)
  • Reifen: Schwalbe Smart Sam Plus, 58,4 cm, 27,5 Zoll
  • Beleuchtungsanlage: Contec „Luna 120 E+“ 120 Lux / Contec TL-328 E-Stop, mit Stopplicht

Zudem ist in der Ausstattung des Victoria eAdventure 8.9 ein Gepäckträger, Schutzbleche und ein Ständer enthalten.

Victoria eAdventure 8.9 im Praxis-Test

Mit Gepäckträger, Schutzblechen, einem soliden Seitenständer sowie 120-Lux-Frontleuchte und Rücklicht mit integrierter Stopplampe wird das Victoria eAdventure 8.9 mit einer guten Zusatzausstattung ausgeliefert. Seine Shimano-BR-M8000-Scheibenbremsen reagieren sehr verlässlich auf spontane Bremsmanöver – ganz gleich ob bei trockenen oder nassen Witterungsverhältnissen.

Der Fahrer eines Victoria eAdventure 8.9 Pedelecs wird von einem Shimano E8000-Mittelmotor auch bei anspruchsvollen Querfeldeinfahrten verlässlich unterstützt. Geht es moderat bergauf, liefert der E-Motor eine kraftvolle Unterstützung. Bei Fahrten auf flacher Strecke mit maximaler E-Unterstützung kommt das Victoria mit einer Akkuladung auf ordentliche 78,5 Kilometer.

Victoria eAdventure eBike IMTEST
Den Akku im Blick: Statt dezent im Rahmen versteckt, sitzt der Victoria-Akku am Unterrohr.
Victoria eAdventure eBike IMTEST
Shimano: Das große Shimano-Display liefert alle wichtigen Informationen für Radtouren.

Das Victoria eAdventure 8.9: ein Alleskönner

Das Alleskönner-Pedelec ist zwischen Trekkingrad und Mountainbike angesiedelt. So lässt es sich dank seiner 57 Millimeter dicken Schlechtwegebereifung auch auf Kopfsteinpflaster oder Schotterpisten noch sehr angenehm fahren. Die Stollenreifen des Victoria eAdventure 8.9 bieten außerdem ausreichend Grip bei Kurvenfahrten. Auch die Shimano-Deore-XT-Schaltung ist für schwieriges Gelände durchaus geeignet. Allerdings ist der Unterstützungsantrieb verhältnismäßig laut. Auf Asphalt kommt noch der Reibungssound der Reifen hinzu.

FAZIT

PRO

Das Victoria eAdventure 8.9 sorgt für eine hohe Bremskraft – bei trockenem und nassem Wetter.

Pro

Shimano-Deore-XT-Schaltung für den Einsatz in schwerem Gelände geeignet.

Kontra

Verhältnismäßig geringe Akku-Kapazität trotz der XL-Größe des Pedelecs.

IMTEST ERGEBNIS: gut 2,0

Fotos: IMTEST, Hersteller

Testergebnis teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on pinterest
Pinterest