Header_Unterhaltungselektronik

Neue Produkte Unterhaltungselektronik

Rund um die IFA werden TV-, Sound- und Foto-Neuheiten en masse vorgestellt. IMTEST pickt für Sie die Perlen heraus.

NOCH SCHÄRFER ALS SEHR SCHARF

4K-Auflösung ist nicht (mehr) genug: Mit der Serie X91 will TV-Hersteller TCL noch schärfere in Kürze vorgestellt Bilder in die heimischen Wohnzimmer bringen. Bestückt sind die TVs mit einer 8K-Auflösung, das entspricht 7.680 x 4.320 oder 33,18 Millionen Bildpunkten. Damit sind die Geräte 4-mal schärfer als 4K- und 16-mal schärfer als Full-HD-Fernseher. In Ermangelung passender TV-Sender oder Streaming-Dienste, die so eine hohe Auflösung bereitstellen, rechnen die Modelle der X91-Serie sämtliche Inhalte auf 8K hoch. Damit der Klang dabei nicht zu kurz kommt, sind die Geräte mit einem Raumklang-Soundsystem von Onkyo (Dolby Atmos) ausgestattet. Als Betriebssystem ist Android-TV samt eingebautem Chromecast im Einsatz. Bedeutet: Fotos, Videos und Musik lassen sich einfach auf den Fernseher übertragen, zudem lässt dieser sich per Sprachbefehlen steuern. In Deutschland wird zunächst das Modell 75X915 mit einer Bildschirmdiagonale von 75 Zoll verfügbar sein.
Preis: 5.999 Euro
Infos: www.tcl.com

SOUND FÜR DRINNEN & DRAUSSEN

Musik zum Rumtragen. Ganz gleich ob in Haus, Wohnung, auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten: Mit dem Citation 200 bringt Harman Kardon einen leistungsstarken Lautsprecher – mit praktischem Tragegriff. Musik, etwa vom Smartphone oder Notebook, kann der Citation 200 in HD-Qualität über WLAN empfangen. Wo es kein WLAN-Netz gibt (beispielsweise im Park), dient Bluetooth als Sende- und Empfangs-Technik. Für guten Sound bietet der Harman-Lautsprecher einen 1-Zoll-Hochtöner, einen 5-Zoll-Mitteltöner und zwei Passivstrahler für tiefere Bässe. Vollständig aufgeladen soll der Harman Kardon Citation 200 absolut partytaugliche acht Stunden ununterbrochen Musik mit einer Akku-Ladung abspielen können. Aufgeladen wird die Box über eine schlanke und kompakte Ladeschale, die mitgeliefert wird. Und geht beim Lautsprecher im mobilen Einsatz die Akku-Kapazität zur Neige, kann er über seinen USB-C-Anschluss via Powerbank auf- oder nachgeladen werden.
Preis: 349 Euro
Infos: www.harmankardon.de

LICHT-WUNDER

Die Kameras aus Sonys Alpha 7S-Vollformat-Serie haben ihre Stärken im Bereich Foto- und Video-Aufnahmen bei schwachem Licht („Low-Light“). Mit der Alpha 7S III will Sony die Messlatte noch einmal höher legen: Das Herzstück des neuen Modells bildet ein optimierter 12-Megapixel-Vollformatsensor, dem ein sehr schneller Prozessor (BIONZ XR) zur Seite steht. Sony setzt zudem auf eine Bauweise mit rückseitiger Belichtung (BSI), mit dessen Hilfe sich noch bessere Ergebnisse bei schlechten Lichtbedingungen produzieren lassen sollen. Die maximale Empfindlichkeit der Alpha 7S III liegt bei ISO 409.600, nach „unten“ hin geht es auf bis zu ISO 40 runter. Bei den Videoaufnahmen verwendet Sony zwar statt 8K maximal 4K, dafür dann aber mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Eine Stunde lang soll die Kamera diese aufwendige Prozedur ohne Überhitzung überstehen.
Preis: 4.200 Euro
Infos: www.sony.de

Kinosound

Grundig DSB 980
Aus vielen TV-Lautsprecher klingt es oftmals etwas dünn. Mit einer Soundbar kann der Klang aufgepeppt werden. Die Grundig DSB 980 will etwa mit 120 Watt RMS-Ausgangsleistung und digitaler Soundoptimierung punkten. Bedient wird sie über ein 2,4-ZollFarbdisplay. Außerdem empfängt die DSB 980 Radiosender via FM, DAB+ und Internet.
Preis: 199 Euro
Infos: www.grundig.de

Bundesliga in UHD

Grundig DSB 980
Sky Q
Für Sky Q, das vernetzte Heim-Entertainment-Streaming-TV-System von Sky, hat der Anbieter für die nächsten Monate viele Verbesserungen angekündigt. So sollen etwa auch 68 Fußball-Bundesliga-Spiele der Saison 2020/21 in ultrascharfem UHD zu sehen sein.
Preis: ab 12,50 Euro/Monat
Infos: www.sky.de

Hört aufs Wort

LG OLED55GX9LA Sky Q

LGs neuer 55-Zoll-OLED-TV soll dank „α9 Gen3 4K“-AI-Prozessor automatisch Bildrauschen entfernen, Kontraste optimieren und Farben satter darstellen – je nach Inhalt auf dem Bildschirm. Zudem soll sich der TV mehrheitlich per Sprache steuern lassen – per Google Assistant, Alexa und Apple HomeKit.
Preis: noch offen
Infos: www.lg.com/de/tv/

IMTEST
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on pinterest
Ähnliche Tests
Mehr zum IFA spezial

Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on pinterest
Pinterest

Alle Produkte aus der Unterhaltungselektronik