Test des Haibike Sduro Trekking 7.0: So gut fährt es sich

Mit über 3.000 Euro hat das Haibike Sduro Trekking 7.0 einen ordentlichen Preis. Grund genug für IMTEST das SUV-Pedelec zu testen.
Produktdetails

Testergebnisse im Detail

in der Gesamtübersicht

Ausstattung des Haibike Sduro Trekking 7.0

Trekking- oder SUV-Bike? Beim Haibike Sduro Trekking 7.0 fällt die Typeneinschätzung nicht leicht: Es ist ein vielseitig einsetzbares und robustes Pedelec, das sich sowohl in der Stadt als auch beim Trekking und auf langen Touren wohlfühlt. Sein stabiler Rahmen, die Ausstattung mit hellem Front- und Rücklicht sowie der Gepäckträger, der für Satteltaschen vorbereitet ist, adeln das Haibike zu einem SUV-Bike.

Weitere Ausstattungsmerkmale des Haibike Sduro Trekking 7.0 im folgenden Überblick:

  • Rahmen: Aluminium, Diamant
  • Motor: Mittelmotor, Bosch Performance Line CX
  • Gangschaltung: Shimano SLX-Kettenschaltung
  • Bremsen: hydraulische Scheibenbremsen (Shimano BR-MT400)
  • Reifen: Schwalbe Super Moto-X, 58,4 cm, 27,5 Zoll
  • Beleuchtungsanlage: Haibike, Skybeamer 300, 100 Lumen, AXA Blueline
Haibike Sduro Trekking eBike IMTEST
Fernlicht: Das Frontlicht (100-Lux-Beleuchtungsstärke) sorgt im Dunkeln für hell erleuchtete Wege.

Haibike Sduro Trekking 7.0 im Praxis-Test

Der Fahrer erhält vom Haibike Sduro Trekking 7.0 verlässlich Unterstützung durch einen Bosch-Performance-Line-CX-Mittelmotor, der für eine nahezu optimale Unterstützung beim Radeln sorgt – etwa bei leichten Steigungen. Mit bis zu 21,7 km/h unterstützt der E-Motor den Haibike-Fahrer bei maximaler Unterstützungsstufe. Bis zu 93 Kilometer schafft das Haibike in der Ebene mit maximaler Unterstützung. 151 Kilometer mit minimaler Unterstützung sind mit dem Pedelec drin, bis sein Akku wieder aufgeladen werden muss.

Haibike Sduro Trekking eBike IMTEST
Bosch-Anzeige: Das Intuvia-Display ist bei allen Licht­verhältnissen ideal ablesbar.

Mit dem Haibike Sduro Trekking 7.0 komfortabel unterwegs

Jederzeit kann sich der Fahrer auf die Shimano-SLX-11-Gang-Kettenschaltung verlassen, die seine Pedalkraft ohne Verzögerung ans Hinterrad weiterleitet. Doch die Zutaten für entspanntes Cruisen mit dem Haibike Sduro Trekking 7.0 sind die sehr dicken Reifen und eine bequeme Sitzposition, die für ein angenehmes Fahren auch auf langen Strecken sorgt. Jedoch zeigt es Schwächen auf engen Wegen. Hier ist das Handling etwas gewöhnungsbedürftig.

FAZIT

PRO

Mit dem Haibike Sduro Trekking 7.0 ist sehr gemütliches Fahren auch auf Schotterpisten dank dicker Reifen möglich.

Pro

Schutzbleche, Beleuchtung und ­Gepäckträger sind serienmäßig.

Kontra

Etwas gewöhnungsbedürftig beim ­Handling auf engen Pisten.

IMTEST ERGEBNIS: gut 2,2

Fotos: IMTEST, Hersteller

Testergebnis teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on pinterest
Pinterest