Fieberthermometer Braun Thermoscan

Produktdetails

Laut Braun wird das Ohr-Thermometer ThermoScan 7 häufig in Kinderarztpraxen verwendet. Da dort ab einem Alter von zwei Jahren in der Regel das Fieber nur noch im Ohr gemessen wird – weil es schnell geht und weil die Messgenauigkeit herkömmlichen Thermometern kaum mehr nachsteht. Das hat auch der Test von IMTEST gezeigt. Bei Testmessungen an unterschiedlichen Probanden erreichte das Braun eine Konsistenz von 99,9 Prozent. In der Praxis gelingt das Fiebermessen am Ohr aber nicht so einfach wie mit einem Infrarot-Thermometer: Mit dem Sensor muss genau auf das Trommelfell gezielt werden. Zuvor muss das Ohr erst in die richtige Position gezogen werden, um den gebogenen Hörkanal zu strecken. Bei Kleinkindern verläuft dieser zudem ander als bei älteren Kindern und Erwachsenen. Immerhin verfügt die die Messspitze des Braun Thermoscan 7 IRT6520 über eine Vorwärmfunktion, sodass sich die Temperaturmessung so angenehm wie möglich durchführen lässt.

Misst im Ohr: Brauns Thermoscan 7 ist ein reines Ohr-Thermometer, das direkt am Trommelfell misst.
Gut geschützt: Im Lieferumfang inbegriffen ist eine Aufbewahrungsbox für das Braun Thermoscan 7 IRT6520

FAZIT

PRO

Recht langsam beim Anzeigen der Temperatur (1,85 Sekunden).

Kontra

Keine Schutzklasse gegen Wasser, muss vor Nässe geschützt werden.

IMTEST ERGEBNIS: befriedigend 2,7

IMTEST
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on pinterest
Neue Tests
Ähnliche Tests

Testergebnis teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on pinterest
Pinterest

Aus diesem Test