Dell Inspiron 15 5593

Produktdetails

Das günstige Dell Inspiron 15 5593 weist einige Schwächen auf. Insbesondere das Kühlkonzept hinterlässt keinen ausgereiften Eindruck. So springt der Lüfter nicht nur häufig an, gleichzeitig schafft er zudem nicht, die Temperatur adäquat zu senken. So wird es an der Unterseite zum Teil unangenehm warm, im Test maßen die Tester teilweise über 50 Grad. Zudem strömt die heiße Luft über die Tastatur, was im Winter ein Vorteil, im Sommer aber ein Nachteil sein kann. In Sachen Akkuausdauer gehört es mit knapp 6 Stunden Ausdauer zudem zu den schwächsten im Testfeld. Ansonsten gibt es in Anbetracht des niedrigen Preises wenig zu meckern: Sicher versprühen Gehäuse und Bildschirm kein Premium-Flair und WLAN und Bluetooth sind nicht auf dem neusten Stand, die sonstige Ausstattung wie die Leistung können sich aber sehen lassen. Für eine Kaufempfehlung reicht es aber im hart umkämpften, niedrigen Preisbereich allerdings nicht, es gibt es bessere Alternativen.

 

Das Beste am Dell Inspiron 15 ist die große Auswahl an Schnittstellen.

FAZIT

PRO

Schnittstellenbestückung

Kontra

Kann heiß werden

IMTEST ERGEBNIS: befriedigend 3,0

IMTEST
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on pinterest
Neue Tests
Ähnliche Tests

Testergebnis teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on pinterest
Pinterest

Notebooks im Test