Arensberger: Matratze aus Memory-Schaum im Test

Laut Hersteller besteht die Arensberger-Matratze aus Kalt-/Visco-Smart-Memory-Schaum. IMTEST hat getestet, ob die RELAXX 7-Zonen 3D-Memory auch so gemütlich ist, wie sie sich anhört.
Produktdetails

Testergebnisse im Vergleich

mit 9 weiteren Modellen

Die Arensberger-Matratze von außen

Zunächst wurde der äußere Aufbau der Arensberger-Matratze überprüft. Die RELAXX weist äußerlich zwei Schichten auf, die ohne Profile oder Einkerbungen miteinander verbunden sind. Sehr auffällig sind die auf der oberen Schicht zonenbildenden Profilstrukturen. Ähnlich wie bei anderen Matratzen dieser Bauart wird der Kern von einem etwas dickeren gefütterten und gesteppten Bezug verborgen. Einen sehr soliden Eindruck machen die großen Handgriffe. Auch die Verarbeitungsqualität allgemein ist sehr hoch und die Konfektionierung ist insgesamt sehr aufwendig.

Arensberger-Matratze mit hoher Elastizität

Für den Test von Komfort, Ergonomie und Haltbarkeit ging es ins Labor, um objektive Werte zu ermitteln. Im Labor stellten die Experten zwar die zweithöchste Punktelastizität fest, allerdings auch einen ausgeprägteren Schulterklappeffekt und einen hohen Lageänderungswiderstand. Insgesamt wurden die Liegeeigenschaften nur für den Personentyp B in Rückenlage mit gut bewertet. Das ist ein großer und schlanker Typ.

Ansonsten lagen die Werte im Mittelfeld. Mehr Informationen zu den verschiedenen Körpertypen bietet diese Grafik und der Vergleichstest. Da es sich hier um eine Memory-Schaum-Matratze handelt, dauert es länger, bis die Matratze nach einer Belastung wieder in ihren Ursprungszustand zurückkehrt. Dieser Effekt („Hysterese“) wurde aber nicht gesondert bewertet. Er kann Schläfern entgegenkommen, die sich wenig bewegen.

Arensberger Matratze Querschnitt
Mit Köpfchen: Die Arensberger RELAXX „merkt“ sich Körperprofile und bleibt länger in Form.
Arensberger Matratze Detail
Handlich: Die Handgriffe fallen üppig aus und sind, wie die gesamte Matratze, solide verarbeitet.

Service bei Arensberger: Matratze 100 Tage Probeliegen

Die Entscheidung für eine Matratze fällt bei dem großen Angebot nicht leicht. Hierfür bietet dieser Test eine gute Orientierung und einen Überblick. Jedoch ist es letztlich eine sehr subjektive Wahrnehmung abhängig von Vorlieben und vom Körperbau, ob die Matratze dem Käufer wirklich gefällt. Die Hersteller wissen das und räumen daher oft einen Probezeitraum ein. So erhalten Käufer der Arensberger-Matratze eine lange Probezeit von 100 Tagen. Dies bieten die meisten Hersteller der getesteten Matratzen.

FAZIT

Die Arensberger-Matratze RELAXX 7-Zonen 3D-Memory zeigt eine hochwertige Verarbeitung. Allerdings konnte sie im Labor nicht mit ihren Liegeeigenschaften richtig überzeugen.

PRO

Aufwendige Konfektionierung und hohe Verarbeitungsqualität.

Kontra

Nur mittelmäßige Liegeeigenschaften für die meisten Körpertypen.

Kontra

Hoher Lageänderungswiderstand, etwas ausgeprägter Schulterklappeffekt.

IMTEST ERGEBNIS: befriedigend 3,0

Fotos: IMTEST, Hersteller

IMTEST
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on pinterest
Neue Tests
Ähnliche Tests

Testergebnis teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on pinterest
Pinterest